Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
Newsletter 3 - 07.09.2017 - Stadttheater Gießen

PHRONESIS & HR-BIGBAND - Die klangstarke hr-Bigband musiziert unter der Leitung von Julian Argüelles gemeinsam mit der britisch-skandinavische Jazzformation Phronesis. Gemeinsam bringen sie die orchestrierten Kompositionen der Band auf die Bühne. Das verspricht einen schillernden Abend.


vorgestellt - DON GIOVANNI

Mindestens 2065 Damen hat er erobert – doch die Tage des legendären Verführers Don Giovanni sind gezählt! Wolfgang Amadeus Mozarts berühmte Oper schildert die letzten Stunden im Leben eines ruchlosen Lebemannes, dem doch kurz vor seinem Ende kein rechter Akt der Verführung mehr gelingen mag, bis hin zu seiner Höllenfahrt.

 

Mit Mozarts Dramma giocoso wird der Gießener „Da-Ponte-Zyklus“ im zweiten Jahr fortgesetzt. Einzelheiten zur Inszenierung und über die Herangehensweise an die allseits bekannte Oper erfahren Sie am kommenden Sonntag im vorgestellt von dem Regisseur Wolfgang Hofmann, dem Bühnen- und Kostümbildner Heiko Mönnich und dem Produktionsdramaturgen Matthias Kauffmann. Die SängerInnen Naroa Intxausti, Karola Pavone, Alexander Hajek, Clemens Kerschbaumer und Grga Peroš bieten Ihnen einen musikalischen Vorgeschmack.

 

DON GIOVANNI
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
vorgestellt: 10.09.2017 | 11.00 Uhr | Großes Haus
Premiere: 16.09.2017 | 19.30 Uhr | Großes Haus

 

Der POETRY-SLAM der Wärme des vergehenden Sommers | Präsentiert von LARS RUPPEL

 

Dieser Poetry-Slam soll im Gedächtnis bleiben. Wie der letzte Sommerferientag oder der Geruch von Sonne und Zeit auf der Haut. Spekulatius in den Regalen und Laub an den Bäumen lassen uns zweifeln an der Unendlichkeit des Sommers und den Versprechen, die man uns machte. Poetry-Slam-Bademeister Lars Ruppel hat sechs der besten Wörterwettschwimmer des Landes gerufen und sie werden Gießen vom lyrischen Zehnmeterbrett schubsen. Der Gewinner der Bayernmeisterschaften Alex Burkhard zum Beispiel oder der Comedy Poet Thomas Spitzer aus Köln werden da sein. Anke Fuchs aus Köln ist in der Szene sowas wie die einzige Lehrerin, die man in den Ferien vermisst hat und Johannes Berger tappt nicht nur, er gewinnt auch Deutsche Slam-Meisterschaften. Den Soundtrack zum Sonnenuntergang am Strand bietet Johanna Amelie aus Berlin, die unlängst in den Radios Englands und Italiens Hits landete.

 

Der POETRY-SLAM der Wärme des vergehenden Sommers
präsentiert von LARS RUPPEL
10.09.2017 | 19.30 Uhr | Großes Haus


Kommen Sie doch wiedermal ins taT

Mit unseren Wiederaufnahmen auf der taT-studiobühne finden drei besonders beliebte Stücke zurück auf den Spielplan:

 

KONSTELLATIONEN
Schauspiel von Nick Payne
Wiederaufnahme: 07.09.2017 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

 

Kennen Sie den Butterfly-Effekt? Was wäre, wenn ich nach der Schule ausgewandert wäre? Was wäre, wenn ich den Typen aus dem Physikstudium geheiratet hätte? Was ist Zufall, was wird vorherbestimmt? Mit viel Humor und Ernsthaftigkeit durchspielen Kyra Lippler und Tom Wild in KONSTELLATIONEN zahlreiche Möglichkeiten des Seins.

 

HÄUPTLING ABENDWIND
Operette von Jacques Offenbach und Johann Nestroy
Wiederaufnahme: 21.09.2017 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

 

Hatten Sie schon einmal ein Dinner bei einem Kannibalenhäuptling? Nein? Bei HÄUPTLING ABENDWIND können Sie das nachholen: er erwartet Staatsbesuch von Häuptling Biberhahn und wird mit so manchen Schwierigkeiten konfrontiert, ehe er seinen Gast zufrieden stellen kann. Die Inszenierung von Wolfgang Hofmann wurde von BR-Klassik mit dem Operetten-Frosch ausgezeichnet. Für alle, die von diesem Festschmaus nicht genug kriegen können, kommt er wieder auf unsere Speisekarte.

 

ALTE LIEBE
von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder
eingerichtet und gelesen von Carolin Weber und Roman Kurtz | musikalisch begleitet von Martin Spahr
Wiederaufnahme: 22.09.2017 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

 

Alte Liebe rostet nicht - sagt man. Doch wo ist die Liebe nach vierzig Ehejahren hin? Mit gekonntem Sprachwitz und der nötigen Gelassenheit erzählt der Dialogroman ALTE LIEBE vom wiederkehrenden Glück einer Liebe, die bei den Protagonisten fast schon in Vergessenheit geraten war.


www.stadttheater-giessen.de

Hier können Sie sich über alles rund um das Stadttheater Gießen informieren: von Neuigkeiten über Informationen zu unserer Spielzeit bis hin zu den Biographien unserer Mitarbeiter oder Hinweise zum Abonnement. Natürlich können Sie hier auch Karten und Gutscheine online kaufen, den aktuellen Spielplan aufrufen oder downloaden. Bei Fragen können Sie auch gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Folgen Sie uns auch auf Facebook

 

Redaktion:

Anne-Kathrin Abel | Bilder: Katrina Friese, Heiko Mönnich, hr/Sascha Rheke, Daniel Regel, Rolf K. Wegst


Stadttheater Gießen GmbH | Berliner Platz | 35390 Gießen
Tel.: 0641 - 79 57 - 0 | Fax: 0641 - 79 57 - 80
Amtsgericht Gießen 21 HRB 95 | Geschäftsführerin: Cathérine Miville
Newsletter abbestellen | Empfängerdaten ändern