Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
Newsletter 8 - 12.10.2017 - Stadttheater Gießen

Bunt sind schon die Wälder - und unser Programm im Oktober. Entspannen Sie bei einer Lesung mit ELKE HEIDENREICH, fiebern Sie mit an dem Tanzabend LYRICAL (UA) oder lassen Sie sich von den SCHMACHTIGALLEN verzaubern.


Über den ersten Theaterbesuch

Unsere kleinen Zuschauer liegen uns besonders am Herzen, erleben sie meistens bei uns ihren ersten Theaterbesuch. Haben Sie nicht mal Lust, Teil dieses besonderen Publikums zu sein, um gemeinsam mit ihrer Familie wunderbare Momente zu erfahren und ein zauberhaftes Flimmern in der Luft zu spüren?

 

Denn „Theater ist Schule der Wahrnehmung. Man kann im Theater beobachten, staunen, wahrnehmen, Zeichen entziffern, Gefühle mit Wahrnehmungen verknüpfen, Zusammenhänge herstellen, sich in Bezug zur Gemeinschaft empfinden, Erfahrungen mit anderen teilen, Phantasielust entwickeln, Intensität erleben – auch in Schmerz und Trauer, Freude empfinden.", so Abdul M. Kunze, Leiter des Kinder- und Jugendtheaters.

 

Unsere Kinderstücke für verschiedene Altersgruppen:

HIMMEL UND HÄNDE | für alle ab 4 Jahren

DIE BIENE IM KOPF | für alle ab 8 Jahren

GURKES GLÜCK (UA) | Familienstück für alle ab 6 Jahren

 

Auf der Suche nach Freiheit

 

Zweieinhalb Stunden baden Augen und Ohren des Publikums in einer szenischen Fülle, in der ein alter, fast vergessener Bühnentext auf wundersame Weise zum Leben erweckt wird. Gastregisseur Thomas Krupa lädt zu einer multimedialen Polit-Revue ein, die alle Sinne anspricht und die Zuschauer im besten Sinne unterhält. (Gießener Anzeiger)

 

Ernst Tollers HOPPLA, WIR LEBEN! entstand und spielt in der Weimarer Republik. Der ehemalige Revolutionär Karl Thomas wird nach einem achtjährigen Psychatrieaufenthalt wieder zurück in die Gesellschaft entlassen und trifft auf seine einstigen Mitstreiter. Vieles ist nicht mehr wie es mal war und die neue Demokratie ist in Karl Thomas Augen auf mehr als wackeligen Füßen.

 

HOPPLA, WIR LEBEN!
Schauspiel von Ernst Toller

Vorstellungen: 14.10. und 03.11.2017 | 19.30 Uhr | Großes Haus


Herbstlicher Spaziergang am Bach entlang

DIE SCHÖNE MÜLLERIN von Franz Schubert ist neben der Winterreise sein bekanntester Klavierliedzyklus. Unübertroffen in ihrer gefühlvollen Bandbreite entführen die Lieder auf eine klangvolle Reise, welche ein lyrisches Ich durch die Natur bis in die dunklen Tiefen seines Seelenlebens führt. Bis zur Selbstaufgabe verliebt muss es erkennen, dass es kein Begehren ohne Verlust gibt und kein Naturidyll ohne feindlichen Jäger.


Wenn Sie von Tenor Clemens Kerschbaumer und Pianist Wolfgang Wels nicht genug kriegen können, haben Sie am gleichen Tag abends die Gelegenheit, sie auch bei HÄUPTLING ABENDWIND im taT zu erleben.

 

DIE SCHÖNE MÜLLERIN
Liederzyklus von Franz Schubert
15.10.2017 | 11.00 Uhr | Foyer

 

www.stadttheater-giessen.de

Hier können Sie sich über alles rund um das Stadttheater Gießen informieren: von Neuigkeiten über Informationen zu unserer Spielzeit bis hin zu den Biographien unserer Mitarbeiter oder Hinweise zum Abonnement. Natürlich können Sie hier auch Karten und Gutscheine online kaufen, den aktuellen Spielplan aufrufen oder downloaden. Bei Fragen können Sie auch gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Folgen Sie uns auch auf Facebook

 

Redaktion:

Anne-Kathrin Abel | Bilder: Rolf K. Wegst, Katrin Wildfeuer


Stadttheater Gießen GmbH | Berliner Platz | 35390 Gießen
Tel.: 0641 - 79 57 - 0 | Fax: 0641 - 79 57 - 80
Amtsgericht Gießen 21 HRB 95 | Geschäftsführerin: Cathérine Miville
Newsletter abbestellen | Empfängerdaten ändern