Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
Newsletter 12 - 09.11.2017 - Stadttheater Gießen

EINE SOMMERNACHT

In EINE SOMMERNACHT können Sie Theaterabend und Barbesuch wunderbar verknüpfen: In nächster Nähe zu den Schauspielern nehmen Sie an der Theke Platz und verfolgen das abenteuerliche Gespräch über Affären, Geld und eine Reise durch die verborgenen Winkel der traumhaften Stadt Edinburgh, bereichert durch folkig angehauchte Live-Musik, die von den beiden Darstellern Anne-Elise Minetti und Lukas Goldbach selbst gespielt wird.

 

EINE SOMMERNACHT
Ein Stück mit Musik von David Greig und Gordon McIntyre
Deutsch von Barbara Christ | Regie: Klaus Hemmerle | Bühne und Kostüm: Ralph Zeger
Premiere: 09.11.2017 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne
weitere Vorstellungen: 17.11. und 02.12.2017

 

Auftakt zur LANGEN NACHT DER WISSENSCHAFT

 

Als Auftakt in die Lange Nacht der Wissenschaft präsentiert das Mathematikum die Performance ON COUNTING vom "büro für förmlichkeiten" um 17.15 Uhr in der taT-studiobühne. An einem abstrakten Zahlenstrahl entspinnt sich jene grundsätzliche Frage, die Philosophie und Mathematik schon in ihrer Entstehung teilten und bis heute teilen: Die Frage nach dem Nichts und dem Unendlichen.


Anschließend können Sie in das Mathematikum weiterziehen. Ab 19 Uhr können Sie bei einem Cocktail die Vorträge anhören - oder Sie experimentieren einfach selbst drauf los.

ON COUNTING
Performance vom büro für förmlichkeiten (bien/schneider) in Kooperation mit dem Mathematikum und der JLU Gießen | Gefördert durch die Hessische Theaterakademie, das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der JLU Gießen, das Stadttheater Gießen, die Stadt Gießen und die Gießener Kulturstiftung
10.11.2017 | 17.15 Uhr | taT-studiobühne


Jubiläumskonzert 225 Jahre Gießener Konzertverein

Der Chor aus dem Requiem gefällt mir sehr. Ich denke, er muss wunderschön klingen.

(Clara Schumann, 1865)

 

DAS DEUTSCHE REQUIEM von Johannes Brahms erklingt in einem Festkonzert zum 225-jährigen Jubiläum des Gießener Konzertvereins.

 

Im März 1792 von Prof. Dr. Georg Thom gegründet, ist der Gießener Konzertverein bis heute aktiver Mitgestalter des Musiklebens der Stadt. Seit 1971 besteht die Zusammenarbeit mit dem Stadttheater, die regelmäßig Aufführungen große Werke der Chorliteratur ermöglicht. Seit der Spielzeit 1998/99 liegt die musikalische Leitung in den Händen von Chordirektor Jan Hoffmann.

 

225 Jahre GIESSENER KONZERTVEREIN
Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45

Musikalische Leitung: Jan Hoffmann; Sopran: Dorothea Maria Marx; Bariton: Kay Stiefermann
Mit: Chor und Extrachor des Stadttheaters, Gießener Konzertverein, Wetzlarer Singakademie, Philharmonisches Orchester Gießen
19.11.2017 | 19.30 Uhr | Großes Haus


www.stadttheater-giessen.de

Hier können Sie sich über alles rund um das Stadttheater Gießen informieren: von Neuigkeiten über Informationen zu unserer Spielzeit bis hin zu den Biographien unserer Mitarbeiter oder Hinweise zum Abonnement. Natürlich können Sie hier auch Karten und Gutscheine online kaufen, den aktuellen Spielplan aufrufen oder downloaden. Bei Fragen können Sie auch gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Folgen Sie uns auch auf Facebook

 

Redaktion:

Anne-Kathrin Abel | Bilder:


Stadttheater Gießen GmbH | Berliner Platz | 35390 Gießen
Tel.: 0641 - 79 57 - 0 | Fax: 0641 - 79 57 - 80
Amtsgericht Gießen 21 HRB 95 | Geschäftsführerin: Cathérine Miville
Newsletter abbestellen | Empfängerdaten ändern