Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
Newsletter 25 - 08.02.2018 - Stadttheater Gießen

„Das Wichtigste ist, dass man nicht aufhört zu fragen!“ (Albert Einstein)


 

CROSS! (UA)

Einladung zum Staunen und Träumen


„Unter dem Titel CROSS! vereint Choreograf Tarek Assam zahlreiche Details zu einem kulturübergreifenden stilistischen Ganzen. Das Trio 48nord kreiert aus den Gegensätzen der europäischen und asiatischen Musik rumorende Brisanz, die den Crossover-Gedanken facettenreich interpretiert.“ (Gießener Allgemeine Zeitung)

 

„Während der zeitgenössische Tanz den individuellen Ausdruck, das Fallen und die Wildheit zelebriert, stehen bei den Akrobaten aufrechtes Schreiten, rituelle Bewegungen verbunden mit Tai-Chi-Eleganz und atemberaubende Balancen außerhalb der Körperachse im Zentrum.“ (Tanznetz.de)

 
CROSS! (UA)
Kunstcrossover aus fernöstlicher Akrobatik und zeitgenössischem Tanz von Tarek Assam | Musik von 48nord
Nächste Vorstellungen:
09.02., 16.02. und 17.02. | 19.30 Uhr | Großes Haus


DAS ORANGENMÄDCHEN

Eine Liebeserklärung an das Leben


Wie reagiert man auf einen Brief von dem eigenen verstorbenen Vater? Die Geschichte um Georg, ein mysteriöses Orangenmädchen und eine Reise in die Vergangenheit wird als Musicalbearbeitung von Jostein Gaarders erfolgreichem Jugendroman nun als spartenübergreifendes Kammerspiel auf die Bühne gebracht. Zusammen mit Bühnenbildnerin Angelika Lenz und Kostümbildnerin Teresa Pešl hat Regisseur Patrick Schimanski ein Konzept entworfen, das alle Ebenen von Raum und Zeit auflöst und "Jetzt" und "Damals" auf märchenhafte Weise verbindet.

 

Erfahren Sie in der kostprobe am 15.02., wie das Regieteam mit Jostein Gaarders Romanvorlage umgegangen ist und lassen Sie sich von Auszügen aus dem Musical begeistern.

DAS ORANGENMÄDCHEN
Musical von Martin Lingnau, Christian Gundlach und Edith Jeske nach dem gleichnamigen Roman von Jostein Gaarder

für Jugendliche und Erwachsene

kostprobe: 15.02.2018 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

Premiere: 22.02.2018 | 20.00 Uhr
Weitere Vorstellungen: 03.03., 22.03.

 

WIR IN GIESSEN und Mittelhessen

5. Ratschlag in der Reihe DIE OFFENE GESELLSCHAFT


Bereits vier Mal fand die Diskussionsrunde DIE OFFENE GESELLSCHAFT im Stadttheater statt. Am 18. Februar öffnen wir für Sie erneut die Türen, um Ihrem Interesse an Stadt und Region ein Diskussionforum zu bieten. Die zentrale Frage dieses Abends: "Wer sind wir?"


Wie identifizieren wir uns selbst als Stadt und Region, wie tun das Alteingesessene, Neuzugezogene und Menschen, die es auf der Flucht nach Mittelhessen verschlagen hat? Wer gehört dazu, und wer bestimmt das? Diese und viele weitere Fragen klären und diskutieren wir zusammen mit Experten aus der Region, die aus ganz unterschiedlicher Warte kollektive Identität bestimmen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen, den BürgerInnen von Stadt und Kreis und den Impulsgebern des Abends.

 

IMPULSGEBER

Lars Witteck | Generalbevollmächtigter Volksbank Mittelhessen
Oliver Schwebel | 2. Geschäftsführer Frankfurt Rhein-Main GmbH
AE Andreas Eikenroth | Illustrator und Bühnentechniker
Teresa Foschini | Tochter einer Heimatvertriebenen und eines Gastarbeiters
Otto Suckfüll | Vorsitzender der Gesamt 50er Vereinigungen

 

WIR IN GIESSEN und Mittelhessen
5. Ratschlag in der Reihe DIE OFFENE GESELLSCHAFT
18.02.2018 | 19.30 Uhr | Foyer



www.stadttheater-giessen.de

Hier können Sie sich über alles rund um das Stadttheater Gießen informieren: von Neuigkeiten über Informationen zu unserer Spielzeit bis hin zu den Biographien unserer Mitarbeiter oder Hinweise zum Abonnement. Natürlich können Sie hier auch Karten und Gutscheine online kaufen, den aktuellen Spielplan aufrufen oder downloaden. Bei Fragen können Sie auch gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Folgen Sie uns auch auf Facebook

 

Redaktion: Anne-Kathrin Abel | Bilder: Angelika Lenz, Rolf K. Wegst


Stadttheater Gießen GmbH | Berliner Platz | 35390 Gießen
Tel.: 0641 - 79 57 - 0 | Fax: 0641 - 79 57 - 80
Amtsgericht Gießen 21 HRB 95 | Geschäftsführerin: Cathérine Miville
Newsletter abbestellen | Empfängerdaten ändern